Unterstützer

 

 

 

Der "Ford Aus- und Weiterbildung e.V." der Ford-Werke in Köln engagiert sich mit seiner Lehr- und Ausbildungswerkstatt für den Brunnengarten: 13 Auszubildende haben seit dem Winter 2011 neun der teilweise verloren gegangenen Wasserspiele der zehn Rheinkieselbrunnen des Gartenarchitekten Theo Breddermann denkmalgetreu nachgebaut. Am 2. April 2012, zum offiziellen Start der Brunnensaison in Köln, konnten sie gemeinsam mit ihrem Meister Bernhard Müller "ihre" Brunnen erstmals in Aktion sehen.

Die FORD-Werke haben einen historischen Bezug zum Brunnengarten: Zum 25ährigen Produktionsjubiläum von FORD in Deutschland und anlässlich der 20 Jahre zuvor erfolgten Grundsteinlegung der Kölner FORD-Werke ließ das Unternehmen 1950 den FORD-Turm in umittelbarer Nähe zum heutigen Brunnengarten errichten. Der FORD-Turm, eine 112 Meter hohe Stahlkonstruktion, wurde 1963 wegen des Baus der Zoobrücke und der Rheinseilbahn abgebaut. 

 

 

  

Als wichtigen Unterstützer und Partner konnten wir den "Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz Köln e.V." gewinnen. Der AK „Denkmal des Monats“, in dem auch der Kölner Lehrer und „Brunnenexperte“ Thomas Pütz engagiert ist, hatte den Brunnengarten im Juli 2009 zum Denkmal des Monats erhoben.

Kölner Stadt Anzeiger 21.07.2009 

Kölnische Rundschau 21.07.2009

 

 

Einer der "Nachbarn" im Rheinpark ist Karlheinz Portz, Betreiber der seit Jahrzehnten bei groß und klein beliebten Kleinbahn. Er weist am "Hauptbahnhof" am Tanzbrunnen darauf hin, dass sich das Aussteigen an den Haltepunkten "Rosengarten" und "Thermalbad" lohnt - ganz besonders wegen des Brunnengartens.

Kleinbahn im Rheinpark Köln

 

 

 

 

 Impressum

Top